zurück

Artheon.Kunstpreis 2020

Die „Gesellschaft für Gegenwartskunst und Kirche.Artheon“ lobt im Jahr 2020 einen Kunstpreis für beispielhafte und innovative Kunstprojekte im Raum der Kirche aus. Der Preisträger wird im Rahmen eines offenen, nicht anonymen Wettbewerbs ermittelt. Der Hauptpreis ist mit 3.000 € dotiert, zusätzlich werden Anerkennungen vergeben.

 

Was ist der Artheon.Kunstpreis?
Die 1992 gegründete Gesellschaft hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Dialog zwischen zeitgenössischer Kunst und Kirche zu fördern. Sie vergibt seit 1996 den Artheon.Kunstpreis. Mit ihm werden Projekte unterstützt und publik gemacht, die exemplarisch sind für einen Dialog zwischen Gegenwartskunst, Kirche und Theologie und die im künstlerischen Prozess neue Sichtweisen und Fragestellungen eröffnen.

Wofür wird der Artheon.Kunstpreis vergeben?
Ausgezeichnet werden temporäre künstlerische Projekte in Kirchen, dauerhafte Neugestaltungen von Kirchen sowie weitere Projekte, die in enger Kooperation zwischen Autor/in und kirchlichem Auftraggeber im Jahr 2019 bis Ende 2020 durchgeführt worden sind.

Wer ist teilnahmeberechtigt?
Teilnahmeberechtigt sind Künstlerinnen und Künstler, Architekturbüros, Kirchengemeinden und kirchliche Institutionen. Das Projekt muss ausfinanziert sein. Den Preis erhalten Autor/in und Auftraggeber/in gemeinsam. Das Projekt kann nur von beiden gemeinsam eingereicht werden.

Was ist einzureichen?
Einzureichen sind eine kurze textliche (eine DIN A4-Seite) und fotografische Dokumentation des Projekts (bis zu fünf Abbildungen), eine Erklärung, dass das Projekt ausfinanziert ist sowie ein Anmeldeblatt. Das Anmeldeblatt kann online unter www.artheon.de/kunstpreis.html heruntergeladen werden. Es ist ausgefüllt, den online eingereichten Unterlagen beizufügen. Die/Der Projektverfasser/in muss deutlich kenntlich gemacht werden.

Abgabeschluss
30.06.2020 – VERLÄNGERT BIS ZUM 01. SEPTEMBER 2020

Beurteilungskriterien
Leitende Kriterien für die Beurteilung sind die künstlerische Qualität, Innovation, Mut, Einbezug der spezifischen örtlichen Gegebenheiten sowie die Intensität der Zusammenarbeit zwischen Autor/in und Auftraggeberin.

 Jury
Die Jury setzt sich zusammen aus drei Mitgliedern des Artheon.Präsidiums, einer externen Künstlerin/eines externen Künstlers sowie einer Kuratorin/eines Kurators.

Preisverleihung
Die Preisverleihung findet im Kontext des Projektortes statt.

Einsendung
Ausschließlich per E-Mail an: info@artheon.de

Fragen
Fragen sind zu richten an die Geschäftsstelle von Artheon: Frau Anne-Catherine Jüdes, Auguststraße 80, D-10117 Berlin, T 030 283 95 283, F 030 283 95 187, info@artheon.de.