zurück

ZWISCHENSPIEL: „ARTISTS IN RESIDENCE“
1.2.2020, 15-18 Uhr

3 Orte – 3 Erfahrungen

 

TERMIN

Sa, 01.02.2020, 15:00 – 18:00 Uhr

 

ORT

Pfarrheim St. Sylvester München-Schwabing

Marschallstr. 1b

80802 München (U3/U6 Münchner Freiheit)

 

KOSTEN

Eintritt frei

 

BITTE BEACHTEN SIE: DIE VERANSTALTUNG WURDE VERLEGT INS PFARRHEIM ST. SYLVESTER MÜNCHEN-SCHWABING, MARSCHALLSTR. 1B , 80802 MÜNCHEN (U3/U6 MÜNCHNER FREIHEIT)

 

Die Künstlerinnen Manuela Hartel und Sonya Schönberger sowie der Künstler Stefan Klein haben im September/Oktober 2019 jeweils in einer Kirchengemeinde in Bayern gewohnt und gearbeitet. In der Barfüßerkirche Augsburg, in St. Ursula München und im fränkischen Eschenau sind im Zusammenspiel von Kirchengemeinden und Künstler*innen ortsspezifische Arbeiten entstanden.

Welche Erfahrungen und welche Ergebnisse sind dabei gemacht und entwickelt worden? Bei dieser Auswertungsveranstaltung

laden wir alle Beteiligten ein, von den Prozessen zu erzählen und die gemeinsame Erfahrung zu reflektieren.

Ein Projekt von Horst Konietzny, M.A., Dr. Erika Wäcker-Babnik und Dr. Stefan Graupner, getragen von den Kirchenkreisen Augsburg und Nürnberg, sowie der Kunstpastoral des Erzbistums München und Freising.

 

PROGRAMM:

Ab 14.30 Uhr Ankommen mit Kaffee

15.00 Uhr Begrüßung Jutta Höcht-Stöhr, Leiterin der Evangelischen Stadtakademie München

Die Kurator*innen: Stefan Graupner, Horst Konietzny, Erika Wäcker: Die Grundidee des Projekt Zwischenspiel. Artists in Residence in Kirchengemeinden (10 Min)

Die Künstler*innen: Manuela Hartel, Stefan Klein, Sonya Schönberger: Die drei Realisierungen. Vorstellung der entstandenen Arbeiten in Eschenau, Augsburg und München (je 10 min.)

Die Auftraggeber und Finanziers: Prof. Dr. Ark Nitsche, Regionalbischof Nürnberg, Dr. Ulrich Schäfert, Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising: Motivation und Intention für das Projekt – Ziel erreicht? (je 10 min.)

16.00 Uhr Pause

Die Akteure vor Ort: Gemeindevertreter*innen und Künstler*innen: Erwartungen und Erfahrungen – Reflexionsgespräch (20 min.)

Die Kurator*innen: Lessons Learned (15 min.)

Plenumsdiskussion

17.00 Uhr Apero und Ausklang

 

KOOPERATIONSPARTNER

AG Kultur.Kirchen München