DG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs Gegenwart

artionale 2019
Kunst in evangelischen Kirchen Münchens
9.10. bis 6.11.2019

Mehr Informationen zur artionale und zum Programm finden Sie unter https://​www​.artionale​.de

Künstler*innen der artionale 2019

  1. Fabian Gatermann
  2. Susanne Hanus
  3. Monika Huber
  4. Karen Irmer
  5. Miriam Ferstl
  6. Lars Koepsel
  7. Boris Maximowitz
  8. Christoph Nicolaus und Rasha Ragab
  9. Judith Neunhäuserer
  10. Moritz Partenheimer
  11. Catalin Pislaru und Irina Ojovan
  12. Maximilian Prüfer
  13. Nanni Schiffl-Deiler
  14. Claudia Starkloff

 

Evangeliumskirche im Hasenbergl, Beetbänke von Claudia Starkloff, Foto: Siegfried Wameser

Peter Granser gewinnt Publikumspreis der Sparda-Bank Baden-Württemberg 2019

Der von der Sparda-Bank Baden-Württemberg seit 2015 ausgelobte Publikumspreis geht 2019 an Peter Granser. Die Besucher*innen der Ausstellung wählten während der Laufzeit den Künstler zu ihrem Favoriten.

Peter Granser beschäftigt sich seit seinen Artist-in-Residence Aufenthalten in Japan mit der Verbindung von zeitgenössischer Kunst und japanischem Tee. Die Installation »Zwischen/Raum« in der Ausstellung stellte eine Fortführung des 2015 in Stuttgart gegründeten Projektraumes ITO dar. Das kontemplative Teezeremoniell verändert den Blick der Betrachter*innen auf die Kunst und schafft ein Bewusstsein für Zeit und Leere. Die Serie »Heaven in Clouds« (2009–2014) befasst sich mit den Folgen der Urbanisierung auf Mensch und Natur. Das zwiespältige Verhältnis zwischen dem Glücksversprechen rasant wachsender Großstädte und der gleichzeitigen Zerstörung unserer Umwelt spiegelt sich im Dialog abstrakter und dokumentarischer Fotografien.

Peter Granser wird vom 17. Januar bis 21. März 2020 in der Gruppenausstellung ‚Ritual und Obsession‘ in der Galerie der DG vertreten sein.

Silvia Hatzl auf meisterstunde​.de

Silvia Hatzl im Gespräch mit Peter Wagner

anlässlich der aktuellen Ausstellung

Doppelpass III
‚Stille über den kalten Fluten des Inns‘

http://​www​.meisterstunde​.de