DG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs Gegenwart

Various Others
Programm
9.9. bis 12.9.2021

Eröffnung
DG Kunstraum: Donnerstag, 9. September 2021, 18 bis 21 Uhr
Kunstraum München: Freitag, 10. September 2021, 18 bis 21 Uhr

Sonderöffnungszeit
Samstag, 11. September 2021, 11 bis 18 Uhr

Musikalische Interventionen in der Ausstellung
‚τραῦμα – Der Körper vergisst nicht‘

DG Kunstraum: Samstag, 11. September 2021, 15 Uhr und 15:30 Uhr, jeweils 15 Minuten
Kunstraum München: Sonntag, 12. September 2021, 15 Uhr und 15:30 Uhr, jeweils 15 Minuten

Programm
György Ligeti: Sonate für Violoncello Solo (10’)
J.S. Bach: Sarabande in C‑Moll (4:33’)

Balázs Dolfin, Violoncello
Hochschule für Musik und Theater München
Klasse Prof. Wen-Sinn Yang

Konzert, Balázs Dolfin, Violoncello, DG Kunstraum, 2021, Foto: DG Kunstraum

Tisch-Skulptur von Rudolf Wachter
bis 3.10.2021 in St. Paul

St. Paul München
„Tisch für ein Kunstgespräch – oder die Kunst aneinander vorbeizureden“ von Rudolf Wachter
Zum 10. Todesjahr des Bildhauers Rudolf Wachter (1923–2010), dessen Holzreliefs seit 2010 den Chorraum von St. Paul prägen.

Der Bildhauer Rudolf Wachter (1923–2011) schuf die Holzreliefs „Stationen“ in der Apsis der Paulskirche, diese konnten mit Hil- fe des VAH und der Hauptabteilung Kunst der Erzdiözese nach der großen Ausstellung „RAUM SCHNITTE“ 2010 in St. Paul angekauft werden.

Zu Rudolf Wachters 10. Todestag wird die mächtige Tisch-Skulp- tur mit sechs Stühlen von 7.7. bis 3.10.2021 unter der Westem- pore in St. Paul aufgestellt. Der Tisch, an dem sechs Menschen nur versetzt sitzen können, wurde 1995 in der Galerie der DG, der Allerheiligenhofkirche und in St. Lukas in München mit einer Gesprächsreihe zu Fragen der Kunst präsentiert unter dem Titel „Tisch für ein Kunstgespräch. Oder die Kunst, aneinander vor- beizureden“.

RUDOLF WACHTER, TISCH-SKULPTUR „TISCH FÜR EIN KUNSTGESPRÄCH. ODER DIE KUNST, ANEINANDER VORBEIZUREDEN“ 600 x 80 x 80 CM, HOLZ, 1995

Geschützt: ‚τραῦμα – Der Körper vergisst nicht‘
10. September
bis 22. Oktober 2021

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

Performances zum 5. Kunstarealfest
16.7. bis 18.7.2021

Programm im DG Kunstraum
Freitag, 16. Juli 2021, 18 bis 20 Uhr
Sa. 17. Juli und So. 18. Juli 2021, jeweils 15 bis 17 Uhr

Doro Seror ‚Mädchenfänger‘
Performative Installation, Filmdokumentation von Lion Bischof

Sa. 17. Juli und So. 18. Juli 2021, jeweils 14 Uhr
Jacoba Barber-Rozema 
Musikalische Intervention
, Filmdokumentation von Lion Bischof
Wie interagieren wir mit unserem Körper? Woher kommen all die Konzepte, die wir über Körper haben? Die Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin Jacoba Barber-Rozema (geb. 1996 in Toronto, Kanada) geht diesen Fragen nach und präsentiert eine Mischung aus originalem Spoken Word und musikalischen Covers, inspiriert von den wunderbaren Künstlerinnen Sara Bareilles und Mary Oliver.