DG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs GegenwartDG Kunstraum Diskurs Gegenwart

Publikation zur Ausstellung
‚Paradise Lost #gender shift‘

Der Katalog No. 153 der DG erscheint begleitend zur Ausstellung
‚Paradise Lost #gender shift‘
im DG Kunstraum Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, vom 11. Mai bis 18. Juli 2021.

Der Katalog ist für 24 Euro im DG Kunstraum zu erhalten oder bestellbar (plus Porto bei Versand).
Bestellungen senden Sie bitte an: info@dg-kunstraum.de

Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.
Dr. Walter Zahner, Benita Meißner

Konzeption: Benita Meißner, Dr. Ulrich Schäfert
Texte: Dr. Michael Brinkschröder, Désirée Düdder-Lechner, Pfarrer Rainer Hepler, Tabea Hopmans, Benita Meißner, Celina Prüfer, Dr. Ulrich Schäfert, Prof. Dr. Peter Trawny, Dr. Walter Zahner
Gestaltung: Bernd Kuchenbeiser Projekte
Lektorat: Dr. Hanne Borchmeyer, Gabriele Oldenburg
Druck: DZA Druckerei zu Altenburg

Fotos:
Paul Adie, Abb. 31, 32, 33
Florian a. Betz, Abb. 45
Apollonia Theresa Bitzan, Abb. 46
Christoph Brech, Abb. 49
Anna Fiore, Abb. 48
Michael Heinrich, Abb. 38
Sara Mayoral Jiménez, Abb. 44 (Performance)
Marek Kruszewski, Abb. 41
Domino Pyttel, Abb. 47

1. Auflage 2021

ISBN 978–3‑95976–338‑7
(Kunstverlag Josef Fink)
ISBN 978–3‑932322–57‑0
(Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst)

Publikation zur Ausstellung
‚Sei bereit‘
Heike Kati Barath

Der Katalog No. 152 der DG erscheint begleitend zur Ausstellung
’Sei bereit‘ – Heike Kati Barath
im DG Kunstraum, Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst, im Frühjahr 2021.

Der Katalog ist für 15 Euro im DG Kunstraum zu erhalten oder bestellbar (plus Porto bei Versand).
Bestellungen senden Sie bitte an: info@dg-kunstraum.de

Herausgeber: Dr. Walter Zahner, Benita Meißner
Texte: Benita Meißner, Prof. Dr. Bernhart Schwenk
Gestaltung: Bernd Kuchenbeiser Projekte
Lektorat: Dr. Hanne Borchmeyer
Druck: Memminger Medien Centrum
Fotos: Gerald von Foris, außer:
Jens Weyers (S. 4, 5, 8, 9, 10, 12, 22, 23, 26, 27, 37, 38, 39, 42, 43, 46)

© VG Bild-Kunst, Bonn 2021 für die Werke von Heike Kati Barath
© Autoren und Fotografen der Ausstellung, Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.

ISBN 978–3‑932322–56‑3

Kunst braucht Freunde.
Werden Sie Mitglied!

Kunst braucht Freunde, die es ermöglichen, Kunst für alle erlebbar zu machen. Werden Sie Mitglied im Verein der Deutschen Gesellschaft für christliche Kunst.

Jahresbeitrag: 50 Euro
Fördernde Mitglieder: ab 60 Euro

Als Mitglied erhalten Sie Einladungen zu allen Ausstellungen und Veranstaltungen sowie eine kostenlose Jahresgabe.
Die DG Mitgliedskarte gewährt Ihnen freien Eintritt in allen ADKV Institutionen deutschlandweit.

Weitere Auskünfte erteilt Ihnen gerne in der Geschäftsstelle in München Frau Baur (E‑Mail)

Über Ihren Beitritt würden wir uns sehr freuen!


Über uns

DG Kunstraum und die Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst

Der Kunstverein wurde 1893 als überregionale, gemeinnützige und unabhängige Kultureinrichtung gegründet. Wir stellen eine interdisziplinäre Werkstatt bereit, damit sich interessierte Menschen durch Bildende Kunst aber auch Musik, Wissenschaft, Architektur, Theologie oder Philosophie zu den Themen unserer Zeit austauschen können. Alle Aktivitäten des Vereins verbindet die Auseinandersetzung mit den existenziellen Fragen des Menschen. Im DG Kunstraum werden vier bis fünf Ausstellungen pro Jahr gezeigt, die von einem breiten Rahmenprogramm begleitet werden, darunter Künstlergespräche, Vortragsreihen, Konzerte und Lesungen. Künstler werden auf vielfältige Weise vom Verein gefördert: Durch die Übernahme der Produktionskosten, Künstlerhonorare und Ausstellungspublikationen. Die DG sucht bewusst den Kontakt zu anderen Institutionen für gemeinsame Veranstaltungen, Ausstellungskonzepte oder auch Wanderausstellungen.

Newsletter

Frank Bölter, To the World’s End, 2014 Karton, 900 × 258 × 246 cm

Durch unseren Newsletter erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unseren Ausstellungen, Projekten und Veranstaltungen.

Mit diesem Eintrag erklären Sie sich damit einverstanden, von der DG Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V. Informationen zum Ausstellung- und Veranstaltungsprogramm zu erhalten.

Sie bitten um die Aufnahme in den Verteiler. Wir benutzen für den Mailversand Mailchimp.





 

Foto
Alexander Battrell

Publikation
‚Dialog auf Distanz‘
zur Online-Ausstellung
‚kunst​-netz​-werk​.online‘

Der Katalog Nr. 151 der DG erscheint im Kunstverlag Josef Fink, begleitend zur Online-Ausstellung ‚kunst-netz-werk‘.

Der DG Kunstraum, der Fachbereich Kunstpastoral der Erzdiözese München und Freising sowie das Kunstreferat derEvangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern haben unter dem Eindruck der Corona- Pandemie die Online-Ausstellung www​.kunst​-netz​-werk​.online als digitales Kunstprojekt ins Leben gerufen.

Drei Wochen nach dem Lockdown, im Frühjahr 2020, gingen die ersten Beiträge Tag für Tag online – dem digitalen Medium gemäß mit dem Schwerpunkt auf Videoarbeiten. Einzelne Arbeiten sind extra für dieses Projekt entstanden; alle Beiträgeeröffnen im Kontext der Corona-Pandemie neue Deutungsperspektiven.

Von den Initiator*innen angefragte Kunstvermittler*innen wählten Künstler*innen aus, die sie mit einem Kurztext zu einer Arbeit vorstellen. In einem vorstrukturierten Interview hatten die Künstler*innen die Möglichkeit, ihre Lage und Gedanken in der aktuellen Situation zu schildern.

Die Publikation Dialog auf Distanz. Ein Kunstprojekt im Jahr 2020 dokumentiert und reflektiert dies Onlineprojekt.

Der Katalog ist für 18 Euro im DG Kunstraum zu erhalten (plus Porto bei Versand).

Bestellungen senden Sie bitte an: info@dg-kunstraum.de

Herausgeber: Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.
Dr. Walter Zahner, Benita Meißner
Konzeption: Benita Meißner, Dr. Ulrich Schäfert
Reflexion und Interview: Dr. Simone Egger
Assistenz und Lektorat: Dr. Hanne Borchmeyer
Druck: Standartu Spaustuve, LT-Vilnius
Gestaltung: Gabi Blum
Fotos: die Künstler und Bernd Borchardt (für das Projekt von Bea Meyer)

ISBN 978–3‑95976–321‑9
(Kunstverlag Josef Fink)
ISBN 978–3‑932322–55‑6
(Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V.)

Film zur Ausstellung
‚Everything is going to be alright‘

Konzertreihe in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München

Seit Oktober 2017 veranstaltet die Deutsche Gesellschaft für christliche Kunst e.V. in Kooperation mit der Hochschule für Musik und Theater München Konzerte in der jeweiligen aktuellen Ausstellung.

Koordination: Dr. Hanne Borchmeyer

Depot oder Deponie‘
Doppelpass V: 
Christoph und Sebastian Mügge

Leseverrichtung von Ruth Geiersberger mit Musik
Mittwoch, 26. Januar 2022, 19 Uhr
Arabella Purucker und Carmen Rodriguez Hitschfeld, Klarinette
Klasse Prof. Georg Arzberger, Hochschule für Musik und Theater München

τραῦμα – Der Körper vergisst nicht‘
Gruppenausstellung

Various Others
Samstag, 11. September 2021, 15 Uhr und 15:30 Uhr, jeweils 15 Minuten
Balázs Dolfin, Violoncello
Klasse Prof. Wen-Sinn Yang, Hochschule für Musik und Theater München

Paradise Lost #gender shift‘
Gruppenausstellung

5. Kunstareal-Fest
Samstag, 17. Juli 2021, 14 Uhr
Sonntag, 18. Juli 2021, 14 Uhr
Jacoba Barber-Rozema, Sopran
Klasse Prof. Julian Prégardien, Hochschule für Musik und Theater München
Masterstudium in Musiktheater/Operngesang an der Theaterakademie August Everding in München

Wieder und Wieder. Ritual, Kontemplation, Obsession‘
Gruppenausstellung

Künstlergespräch I mit Musik
Dienstag, 28. Januar 2020, 19 Uhr
Leon Lorenz, Marimbaphon und Percussion
Klasse Prof. Alexej Gerassimez, Hochschule für Musik und Theater München

Essential is Visible‘
Magdalena Jetelová

Künstlergespräch mit Musik
Mittwoch, 20. November 2019, 19 Uhr
Thomas Ganzenmüller, Jazz-Kontrabass
Klasse Prof. Henning Sieverts, Hochschule für Musik und Theater München

Stille über den kalten Fluten des Inns‘
Doppelpass III: Silvia Hatzl und C.A. Wasserburger

Künstlergespräch mit Musik
Mittwoch, 25. September 2019, 19 Uhr
Alexandra Kahrer und Sarah Moser, Violoncello
Klasse Prof. Wen-Sinn Yang, Hochschule für Musik und Theater München

Finissage und Sommerfest mit Musik
Mittwoch, 24. Juli 2019, 19 Uhr
Alexandra Kahrer und Sarah Moser, Violoncello
Klasse Prof. Wen-Sinn Yang, Hochschule für Musik und Theater München

Sichtlinien des Möglichen‘
Brigitte Kowanz

Künstlergespräch mit Musik
Mittwoch, 13. März 2019, 19 Uhr
Rafael Adobas und Riccardo Cellacchi, Flöte
Klasse Prof. Andrea Lieberknecht, Hochschule für Musik und Theater München

Über das Geistige in der Kunst. 100 Jahre nach Kandinsky und Malewitsch‘
Gruppenausstellung in Kooperation mit dem Museum für Konkrete Kunst (MKK) Ingolstadt

Konzert
Sonntag, 16. September 2018, 11 Uhr
Claire Augier de Lajallet, Harfe
Klasse Prof. Cristina Bianchi, Hochschule für Musik und Theater München

Eines Morgens vielleicht’
Kuratierte Gruppenausstellung der Künstlermitglieder der DG

Finissage und Sommerfest mit Musik
Samstag, 28. Juli 2018, 11 bis 15 Uhr
Jonas Brinckmann (Saxophon), Vincent Crusius (Schlagzeug), Maximilian Hirning (Kontrabass)
Jazz-Institut, Hochschule für Musik und Theater München

Tread softly because you tread on my dreams‘
Doppelpass II: Bettina Khano und Andrea Wolfensberger

Konzert
Mittwoch, 16. Mai 2018, 19 Uhr
Claire Augier de Lajallet, Harfe
Klasse Prof. Cristina Bianchi, Hochschule für Musik und Theater München

The wound is the place where light enters you‘
Gruppenausstellung mit StipendiatInnnen des Cusanuswerks

Künstlergespräch mit Musik
Freitag, 2. Februar 2018, 19 Uhr
Omid Niavarani, Persische Percussion auf Daf und Tombak
Klasse Prof. Dr. Dettmann, Hochschule für Musik und Theater München

Lesung mit Musik
Mittwoch, 17. Januar 2018, 19 Uhr
Omid Niavarani, Persische Percussion auf Daf und Tombak
Klasse Prof. Dr. Dettmann, Hochschule für Musik und Theater München

Wäsche‘
Empfangshalle

Konzert zur Langen Nacht der Museen
Samstag, 14. Oktober 2017, 19 bis 24 Uhr
Saskia Hirschinger und Johannes Välja, Violoncello
Klasse Prof. Wen-Sinn Yang, Hochschule für Musik und Theater München

 

DG Kunstraum im Kunstareal

Installationsansicht, ‚τραῦμα – Der Körper vergisst nicht‘, DG Kunstraum, 2021
Foto
Gerald von Foris